Themen-Talk Vertrieb

Im Themen-Talk Vertrieb

mit Daniel Goldstraß.

Seit Mai 2018 an Bord, ist Daniel Goldstraß bei uns einer der ersten, die das Traineeprogramm bei MENSCHIK durchlaufen.

Ein längerer Abteilungsstopp hat sich im Vertrieb und bei der detaillierten Angebotserstellung ergeben. Hier synchronisiert er Kundenwünsche mit den Produktionsabläufen, kalkuliert wettbewerbsfähige Stückpreise und ist bei neuen Artikeln auch schon mal mit der Stoppuhr an einer unserer sechs Tiefziehmaschinen anzutreffen.

Wir bei MENSCHIK, das hat Herr Goldstraß für sich erkannt, übernehmen Verantwortung für jeden Prozessschritt und für das, was wir tun. Das fordert Leistung und macht zufrieden, wenn Abläufe richtig gut klappen.

Ein besonders Anliegen ist ihm unser europaweites Wahlurnengeschäft. Mit voraussichtlich 8.000 Stück im Jahr 2019 produziert, verpackt und bis zum Wahllokal transportiert alles andere als sein innerbetriebliches Hobby. Gerade deswegen spornt es Daniel Goldstraß an, unseren neuen Onlineshop an den Start zu bekommen.

Die alte Plattform ist okay, der enorme Bedarf an MENSCHIK-Wahlurnen ist aber doch eher ein Fall für ein stärker ablaufgebundenes Shopsystem mit besserem Nutzererlebnis.

Die großen Qualitäten von Herrn Goldstraß liegen für uns klar in der Analyse und der Optimierung – er ist ein für uns ein wichtiger Vertriebscontroller, der zum Glück genauso das Detail, wie auch den Faktor Mensch im Blick behält.

Themen-Talk Personal

Im Themen-Talk Personal

mit Gerhard Gran.

Nach mehr als 1.000 Vorstellungsgesprächen ist Gerhard Gran schon lange zu dem Schluss gekommen, dass Menschenkenntnis eine gute Sache ist, dass das Modell der Probezeit dann aber doch den eigentlichen Moment der Wahrheit ausmacht.

Arbeiten mit uns bei MENSCHIK kann richtig viel Spaß machen, kann aber auch schnell deutlich machen, dass selbst die einfachsten Handgriffe nur deshalb so einfach wirken, weil die dazugehörigen Hände und Köpfe schon super lange dabei sind. Da braucht es in den ersten Wochen schon auf beiden Seiten Geduld und die Bereitschaft, das Thema ernsthaft anzupacken.

Die gute Nachricht ist außerdem, dass man hier bei MENSCHIK beinahe alles lernen kann, was es braucht, um nahezu perfekte Kunststoffteile herzustellen, zu bearbeiten und zu konfektionieren. Herr Gran öffnet jeder passenden Bewerbung freudig die Tür ins Unternehmen, sorgt für eine offene Gesprächsatmosphäre und wirbt stets für einen ehrlichen Blick auf die mitgebrachten Fähigkeiten und Potentiale. In jedem Fall ist er ein echter Chancengeber, für den vor allem die richtige Einstellung zählt. Wenn die stimmt, sind wir bei MENSCHIK von dir und Ihnen begeistert.

Das Gerhard Gran schon beinahe 20 Jahre Betriebszugehörigkeit zu verzeichnen hat, spricht sowieso Bände und für sich. Wir von MENSCHIK sagen aber nicht nur Danke, weil er die meisten von uns eingestellt hat, sondern auch deshalb, weil er einen Großteil seines Berufslebens hier bei uns verbracht hat und als Schlüsselfigur alles liefert, was man sich von einer kaufmännischen Leitung nur so wünschen kann. Großartig.

Themen-Talk Modellbau

Im Themen-Talk Modellbau

mit Christian Granitza.

Komplexe Modelle für die Serie bauen – was kann es spannenderes geben. Christian Granitza begleitet für unsere Kunden den gesamten Herstellungsprozess der Modellstufen mit spürbarer Hingabe und dem persönlichen Wunsch, wieder einen guten Job gemacht zu haben.

Besonders in der Phase der Modellentwicklung findet das menschiksche Streben nach Perfektion eine sehr konkrete Anwendung. Hier kombinieren wir bei MENSCHIK das Wissen und die Erfahrung unserer langjährigen Mitarbeiter mit dem Durst nach Innovation, den die personellen Neuzugänge mitbringen.

Jede Serie kann nur so gut sein wie das dazugehörige Werkzeug, und deshalb muss vom ersten Kundengespräch bis zur Produktion ein stetiger Dialog zwischen den jeweiligen Akteuren stattfinden. Nicht alles, was ein Modellbauer genial findet, muss beispielsweise einem Maschinenführer auf Anhieb gefallen. Wo sich weit über 50 Jahre Know-how angehäuft hat, muss sich unbedingt abgestimmt werden, damit das Ergebnis gelingt. Diesen Prozess klug zu moderieren, ist Christian Granitza ein äußerst wichtiges Anliegen.

Im Herbst 2019 wird er zwei Jahre bei uns sein und trägt schon jetzt mit seiner transparenten und zielgerichteten Art große Verantwortung für den Erfolg im Modellbau. Wir bei MENSCHIK finden das großartig und freuen uns weiterhin auf gute Energie im Team durch Christian Granitza.

Themen-Talk Einkauf

Im Themen-Talk Einkauf

mit Dennis Widera.

Als großer Befürworter des Lean Managements, betreut Dennis Widera unseren strategischen Einkauf und ist seit den Umstrukturierungsmaßnahmen 2018 stark in die Produktionsplanung eingebunden. Das ist Herrn Widera besonders wichtig. Materialien lassen sich deutlich besser und wirtschaftlicher beschaffen, wenn man weiß, worum es geht. Und das kommt der Produktion genauso zugute wie unseren Auftraggebern.

Unsere Kunden haben höchst individuelle und auch präzise Vorstellungen vom Ergebnis, und so sorgen wir bei MENSCHIK in allen Teilschritten und bis zum fertigen Produkt für eine gute und gleichbleibende Qualität – Herr Widera legt dafür bereits zu Beginn der Produktionskette die Grundlage.

Es sind die stetigen Veränderungen bei MENSCHIK, die einer optimierungshungrigen Persönlichkeit den Entfaltungsraum liefern, um im Streben nach Perfektion, sichtbar voranzukommen.

Wir bei MENSCHIK sind froh, dass wir mit Dennis Widera einen Vordenker für uns begeistern können, der auch dann nicht locker lässt, wenn wir heute vielleicht noch gar nicht sehen können, was morgen auf uns zukommt.

Themen-Talk Lager

Im Themen-Talk Lager

mit Monika Hufe.

Wenn aus der hörbaren Nähe und durch die Tür hindurch das Brummen der Lkw-Motoren dringt, dann sind wir im Kleinteilelager, dem Arbeitsplatz von Monika Hufe. Bei ihr erfolgt die Versorgung der Montagearbeitsplätze mit auftragsbezogenen Einbauartikeln.

Mit aktuell insgesamt rund 650 Artikeln für die Systemprodukte unserer Kunden und die betriebliche Ausstattung eine wenigstens genauso herausfordernde wie anspruchsvolle Aufgabe. Frau Hufe sieht das natürlich ganz gelassen und betrachtet den täglichen Kampf um Ordnung und Disziplin als wunderbaren Antrieb für eine abteilungsübergreifende Zusammenarbeit – mal mit Nachdruck und immer mit Verständnis.

Mit jahrelanger Berufserfahrung in der Lagerhaltung sorgt sie durch ihr ausgeklügeltes Liefersystem für einen nahezu reibungslosen Ablauf in der Montage – vergessen sind schon lange die Zeiten, in denen wir bei MENSCHIK unsere Sachen selbst zusammensuchen mussten.

Monika Hufe ist seit Jahren ein absoluter Teamplayer, auf den wir uns jeden Tag voll und ganz verlassen können. Danke!

Themen-Talk Produktion

Im Themen-Talk Produktion

mit Thomas Bernhardt.

Mit Thomas Bernhardt können wir bei MENSCHIK ganz wunderbare Dinge machen. Zum Beispiel einen Umzug aller Maschinen in eine Halle oder eine stringente Umsetzung eines Lean Managements. Oder auch beides, weil beide Vorgänge notwendig sind, um unsere Vision einer Pull-Produktion noch dieses Jahr umzusetzen – im laufenden Betrieb, versteht sich.

Dass wir für diese Mammutaufgabe einen gewieften Spezialisten anheuern konnten, ist das genaue Gegenteil eines Zufalls. Herr Bernhardt suchte nach einer anspruchsvollen Aufgabe in einem Unternehmen mit viel Potential, und wir waren auf der Suche nach grundlegender Veränderung.

MENSCHIK gibt es seit knapp 60 Jahren, und wenn ein erfolgreicher Handwerksbetrieb in zweiter Generation kurz davor ist, jeden Monat 100 Menschen zu beschäftigen, stellt sich nun einmal die Frage nach neuen Wegen und nach neuen Lösungen. Wachstum ist eine tolle Sache, trägt aber auf der anderen Seite der Medaille Energiemengen, die sich nicht mehr von alleine steuern und regeln. Ein Phänomen, das Thomas Bernhardt ebenso fasziniert wie täglich beschäftigt.

So formt er seit 2018 in analytischer Dauerfahrt neue Strukturen und Teams und fördert Macher und Strategen – und das, ohne sein Gespür für unser Hauptanliegen zu verlieren: das Streben nach Perfektion! Dabei hat Thomas Bernhardt uns gleich eine weitere Ziel-Definition mitgebracht. Für ihn bedeutet Perfektion auch, dass der Kunde begeistert von seinem Produkt ist, wenn es unsere Hallen verlassen hat.

Wir bei MENSCHIK sagen Danke, dass Herr Bernhardt auch bei einer Produktionsauslastung von weit über 100 % die Nerven behält und derartige Luxusprobleme Stück für Stück wegbeißt.